Spurensuche

Quantenphysik

 

 

Auf den Spuren meines Seins:

 

http://www.philolex.de/einfphil.htm

Platon und die Ideenlehre

http://platon-heute.de/ideenlehre.html

Der Sinn des Lebens

 

Der Sinn des Lebens ist doch,

Verstand, Körper und Seele in der Balance zu halten;

allen gleich viel Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Der Sinn des Lebens ist doch,

so viel wie möglich von dem zu lernen,

was einem selbst Spaß macht und interessiert.

 

Der Sinn des Lebens ist doch,

sich selbst treu zu sein und sich zu verwirklichen;

sich selbst und seine Lebensaufgabe zu leben.

 

Der Sinn des Lebens ist doch,

in Freiheit, Liebe und Harmonie das Leben zu feiern,

mit allem, was auf dieser Welt und darüber hinaus existiert.

 

Der Sinn des Lebens ist doch,

in Respekt gegenüber allen Wesen,

und in Demut gegenüber der Schöpfung zu leben.

 

(Elias Fischer ~ www.LebeBlog.de)

Read more: http://www.lebeblog.de/leben/was-ist-der-sinn-des-lebens/

Suche nach meinen Wurzeln

Ich möchte schon seit langem mal meinen Vater kennenlernen, habe aber nichts unternommen, weil ich mich nicht getraut habe. Ich wollte mich nicht in sein Leben einmischen - und ich dachte, er will  nichts von mir wissen. Mein Vater und meine Mutter haben sich nach meiner Geburt getrennt. Meine Mutter konnte mir nicht viel sagen, weil ich als Kind keine Fragen stellte und später ( mit 5 Jahren) bin ich bei meiner Oma aufgewachsen, die hatte ihre Version - vom bösen Vater, aber wir haben nie wirklich darüber gesprochen. Ich möchte erfahren, wie er so lebt, wie groß seine Familie ist, wo er genau herkommt, wie er aussieht. Mir ist gesagt worden, dass er Franzose ist - der Nachname aber italienisch klingt. Vielleicht habe ich auch italienische Vorfahren. Ich weiß, wo er lebt, aber wir hatten die ganze Zeit keinen Kontakt, bis auf gestern, am 1. Weihnachtsfeiertag, da habe ich ihm geschrieben und hoffe auf Antwort. Ich habe so viele Fragen und suche Antworten - nicht mehr! Ich bin gespannt, ob er sich meldet.

1. Februar 2012

Endlich kam der ersehnte Brief von meinem Vater. Er erblickte vor knapp 72 Jahren in Frankreich das Licht der Welt. Mein Opa wurde in Italien und meine Oma in Luxemburg geboren. 1944 kam mein Vater mit seiner Mutter und seinen Großeltern mütterlicherseits nach Heilbronn und lebte da bis 1954, dann ging er wieder nach Frankreich zurück und ging in Esch sur Alzette(Luxemburg) in eine deutsche Schule. Nach 2 Jahren hatte er Heimweh nach Heilbronn. Er vermisste seine Freunde, seine Familie und seinen Fußballverein und kehrte zurück. Er begann eine Lehre, und in der Zeit lernte er meine Mutter kennen. Dann kam die Soldatenzeit und da wurde ich geboren, meine Eltern heirateten, und es kamen die Probleme. Meine Eltern ließen sich scheiden und jeder ging seinen Weg. Mein Vater wollte mich besuchen, aber er durfte nicht und keiner hat mich gefragt, was ich wollte und später konnte ich nicht mehr, weil ich keine Beziehung zu ihm hatte. Meine Oma nahm mich für sich alleine in Anspruch und meine Mutter war krank und schwach. Ich weiß es nicht, aber ich glaube, ich wäre bei meinem Vater gut aufgehoben gewesen. Er isst gerne italienisch, ist tierlieb, liebt die Natur, hat einen Garten mit vielen Blumen, ist hilfsbereit und ruhig - so wie ich.

Grüße von Anne aus Frankreich für meinen Vater und mich:

Valse des oiseaux
Valse_des_oiseaux.pps
Microsoft Power Point Präsentation 3.2 MB
Mozart Rondo
Mozart__Rondo.pps
Microsoft Power Point Präsentation 4.2 MB
Ce Matin
Ce_matin.pps
Microsoft Power Point Präsentation 1.7 MB

Ich habe die Botschaft Poème du bonheur von Anne, die mir mein Vater geschickt hat, in meinen Worten wiedergegeben. Ich hoffe, dass ich sie sinngemäß richtig übersetzt habe und gebe diese wahren Worte gerne weiter und wünsche jedem viel Glück auf seinem Weg!

Poème du bonheur
fascination_.pps
Microsoft Power Point Präsentation 3.0 MB

Gedicht vom Glück

 

Man glaubt immer, dass das Leben besser wird, wenn man verheiratet ist, ein Kind hat..... Man sagt sich, dass sein Leben komplett ist, wenn ich ein schönes Auto besitze, ein großes Haus habe, in Urlaub fahren kann, in Rente bin. Die Wahrheit ist - es gibt keinen besseren Moment, um glücklich zu sein, als der Moment - im Hier und Jetzt. Das Leben bringt viele Herausforderungen. Es ist gut, sie anzunehmen und sich zu entscheiden - jetzt glücklich zu sein. Es gibt immer ein Hindernis auf unserem Weg, ein Problem, eine verpasste Chance, eine ungelöste Aufgabe, eine Schuld, aber genau diese Hindernisse sind mein Leben und ich habe verstanden, dass kein Weg zum Glück führt, sondern das Glück - der Weg ist. Der Weg ist das Glück und nicht das Ziel. Man braucht nicht viel, um glücklich zu sein. Es genügt jeden kleinen Moment anzunehmen, ihn mit jemanden zu teilen und ihn als einer der besten Momente seines Lebens zu krönen.

Versuche nie es allen recht zu machen, sondern tue, was du für richtig hälst!

 

 

Dazu eine schöne Geschichte aus dem Orient:

 

In der glühenden Mittagshitze zogen ein Vater, sein kleiner Sohn und ein Esel durch die staubigen Gassen einer Stadt. Der Vater saß auf dem Esel, während der Junge daneben herging. Da sagte ein Vorübergehender: "Der arme Junge. Seine kurzen Beine können mit dem Tempo des Esels kaum mithalten. Wie kann ein Vater so faul auf dem Esel sitzen, während das kleine Kind vom Laufen ganz müde wird." Der Vater beherzigte diese Worte und setzte den Jungen auf den Esel. Bald darauf kam ein anderer Mann vorbei und rief: "So eine Unverschämtheit. Der kleine Bengel sitzt wie ein Sultan auf dem Esel, während sein armer, alter Vater nebenherläuft." Dies schmerzte der Jungen, der daraufhin den Vater bat, sich hinter ihn auf den Esel zu setzen. Bald darauf rief eine vorbeigehende Frau entrüstet aus: "Hat man so etwas schon gesehen? So eine Tierquälerei! Der Rücken des armen Esels hängt völlig durch, und der alte und der junge Nichtsnutz ruhen sich auf ihm aus, als wäre die arme Kreatur ein Diwan!" Daraufhin stiegen Vater und Sohn wortlos vom Esel herunter. Einige Schritte weiter machte sich ein Fremder über sie lustig: "So dumm möchte ich nicht sein. Wozu führt ihr denn den Esel spazieren, wenn er nichts leistet, euch keinen Nutzen bringt und nicht einmal einen von euch trägt?" Jetzt erst zog der Vater die richtige Schlussfolgerung und sagte zu seinem Sohn: "Gleichgültig, was wir machen, es findet sich immer jemand, der damit nicht einverstanden ist. Ich glaube, wir müssen selbst wissen, was wir für richtig halten."

 

Mein Lieblingsgedicht

Der Panther

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe

so müd geworden, daß er nichts mehr hält.

Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe

und hinter tausend Stäben keine Welt.

 

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,

der sich im allerkleinsten Kreise dreht,

ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,

in der betäubt ein großer Wille steht.

 

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille

sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,

geht durch der Glieder angespannte Stille -

und hört im Herzen auf zu sein.

 

von Rainer Maria Rilke

Ich liebe dieses Gedicht, weil Rilke in seiner genialen Art Dinge und Zustände mit eindrucksvollen Worten und Metaphern beschreibt, die die Seele des Menschen berühren. Für den Panther kann man auch den Menschen einsetzen. Er befindet sich in vielen alltäglichen Zwängen, die ihm die Gesellschaft auferlegt oder die er sich selbst schafft, sei es im Beruf oder im Privatleben. Ich glaube Rilke wollte mit diesem Gedicht den Menschen sagen, dass man sich nicht von Zwängen gefangen nehmen lassen soll, sonst verliert man seine Seele. Bei diesen Affen im Heidelberger Zoo, hab ich an dieses Gedicht denken müssen. Wie würden wir uns fühlen - in einem Glashaus auf engstem Raum lebend, ständig von Menschen beobachtend? Ich habe sie eine Zeitlang betrachtet und habe gesehen, wie traurig, einsam, apathisch und leblos sie waren und sie sich nicht wohl fühlten.

Und seitdem gehe ich in keinen Zoo mehr.

Stufen

Noch ein Gedicht, das ich sehr mag!

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu
leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum
durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und
engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben,
weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht
Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an

uns wird niemals enden...

 

von Hermann Hesse

Natur

Ich bin seit dem 01.04.2011 Mitglied in der NABU(Naturschutzbund). Ich möchte viel mehr für unsere Umwelt tun und das gelingt mir nur, wenn ich mich mit Gleichgesinnten zusammenschließe und wir gemeinsam uns für die Erhaltung unserer Natur einsetzen. Wenn ihr für ein besseres Klima, eine Welt ohne Atomkraftwerke, bessere Luft, gegen die Abholzung von Regenwäldern, gegen Gentechnik, für natürliche Nahrungsmittel, gegen Massentierhaltung, für Tierschutz seid, dann schaut mal auf die Seite der NABU, da  seht ihr was wirklich wichtig ist, und das ist der Mensch im Einklang mit der Natur.

 

Hier der Podcast der NABU:

 

http://nabu-podcast.podspot.de/rss+all

 

Homepage der NABU

 

http://www.nabu.de/

Pilze von A-Z

Naturlexikon

Vögel, Insekten, Spinnen, Säugetiere

Baumkunde

Naturfotografen

Kräuterlexikon

Shaolin

Seit den Siebzigern bin ich auf der Suche nach Kwai Chang Caine in mir. Ich habe damals die Serie Kung Fu mit David Carradine regelmäßig im Fernsehen gesehen. Mir hat der Shaolinmönch als Mensch gefallen. Ich wollte so sein wie er und so sollten auch die Menschen sein. Er war ehrlich, loyal, konzentriert, mutig, selbstlos, genügsam, hilfsbereit, gelassen, entschlossen, weise, zufrieden und strahlte  Sicherheit und Vertrauen aus-also alles was einen Mensch ausmachen sollte. Ich habe mir alle 3 Staffeln angeschaut-die Letzte hat mir nicht gefallen. Nach ein paar Jahren kaufte ich mir die DVDs von den ersten 2 Staffeln und schaute sie mir nochmal an. Ich bin immer noch fasziniert und interessiere mich jetzt auch für den Buddismus . Ich möchte so (natürlich keine Kampfkunst ausüben) sein wie er und daran arbeite ich jeden Tag.

 

 

Kwai Chang Caine
Kwai Chang Caine

Meine Lieblingsfarbe ist orange. Die Farbe der Mönchskutten und der Erleuchtung.Ich mag Männer mit Glatze.

Psychoenergetische Eigenschaften von Orange:

+ lebenslustig, aufgeweckt, optimistisch, fröhlich, süß, warm, aromatisch, erfrischend, extrovertiert, vergnügt, lustig, leutselig, genießerisch, exotisch, instinktiv, gefühlvoll, energisch, aktiv, aufregend, anregend, begehrlich, glücklich, lebendig, entzückend, lustvoll, dynamisch, lebendig.
-unsympathisch, billig, angeberisch, aufdringlich, laut, auffällig, ordinär, größenwahnsinnig.
Orange wird dem zweiten Chakra zugeteilt und verkörpert die Bewußtheit von Selbsterhaltung, Realisation und Selbstverwirklichung.

 

Quelle: http://www.immoos.nl/farbe/orange.htm

Buddhismus

Der Edle Achtfache Weg besteht aus acht Gliedern, die wir im täglichen Leben anwenden sollten:

 

Rechte Anschauung bedeutet tiefe Einsicht und Fähigkeit zur Unterscheidung. Nur so kann zwischen gesunden und unheilsamen Wurzeln ausgewählt werden. Durch rechte Anschauung geben sich die acht Glieder des Achtfachen Edlen Weges Kraft und Stärke.

Rechtes Denken macht unsere Sprache klar und zweckmässig. Rechtes Denken ist die Voraussetzung für rechtes Handeln. Bewusstes Atmen verbindet Körper und Geist und hilft uns, uns authentisch zu erleben - d.h. Körper und Geist befinden sich im Einklang -.

Rechte Rede bedeutet entschlossen liebevolles Sprechen und tief mitfühlendes Zuhören zu entwickeln. Da Worte sowohl Glück als auch Leiden hervorrufen können, bedeutet Rechte Rede anzuwenden, in dem Worte gebraucht werden, die Selbstvertrauen, Freude und Glück wecken und Zwietracht vermeiden.

Rechtes Handeln heisst Liebe und Gewaltlosigkeit zu entwickeln und niemandem Schaden zuzufügen. Dies führt zu heilsamem Handeln. Achtsames Handeln ermöglicht rechtes Handeln. Wesentliche Aspekte praktizierenden "Rechten Handelns" sind u.a. die Achtung vor dem Leben, Freigebigkeit und Grosszügigkeit, verantwortliches Verhalten im sexuellen Handeln und sorgfältiger Umgang mit Essen, Trinken und Konsumieren.

Rechter Lebenserwerb kann zum Ausdruck der wahren Natur werden, wenn man beim Lebenserwerb nach den Idealen von Liebe und Mitgefühl sich leiten lässt.

Rechte Anstrengung empfinden wir, wenn wir bei jedem Atemzug Freude und Frieden empfinden. Mittels Achtsamkeit können wir lernen zwischen unheilsamen und heilsamen Geistessamen zu unterscheiden. Heilsame Energien führen uns zu innerem Glück und Frieden, was uns befreit von Anhaftungen.

Rechte Achtsamkeit steht im Mittelpunkt der buddhistischen Lehre. Achtsamkeit bedeutet in den gegenwärtigen Augenblick zurückzukehren und alles zu akzeptieren ohne zu urteilen oder zu reagieren.

Rechte Sammlung bedeutet, dass unser Geist nichts festhält und sich nach nichts anderem als das gegenwärtige herbeisehnt. Die Sammlung hilft unserem Geist vollkommene Präsenz zu erlangen: "Wenn ich gehe, gehe ich; wenn ich sitze, sitze ich, wenn ich Tee trinke, trinke ich Tee; -"

 

http://www.reite-den-drachen.de/

Die 14 Grundgesetze der Lebensentfaltung

Bewußtseinsänderung

Eigenverantwortung

Hier ein paar Ansichten von Andreas Popp zur Lage der Ökologie, Ökonomie und Politik unserer Welt. Ich finde seine Ansichten und Ideen sehr interessant, und er motiviert mich über etliches in unserem System nachzudenken, aufzuwachen und endlich Eigenverantwortung zu übernehmen.

Selbstheilung

Über die Zeitschrift bewusst leben, bin ich auf Clemens Kuby gestoßen. Ein Mensch, der an die Selbstheilung glaubt und auch ich bin fest der Meinung, dass der Mensch mit seinen Gedanken und seiner Lebensweise seine Gesundheit selbst beeinflussen kann und vor allem die Ursachen einer Krankheit ergründen muss.  Ich möchte euch seine Homepage empfehlen! Wenn ihr euer Wohlergehen selbst in die Hand nehmen möchtet, dann schaut doch mal rein.

 

http://www.clemenskuby.de/ 

Hypnose

Mit Hilfe der Hypnose kann man entspannen, seine Ziele schneller erreichen, das Bewußtsein mit dem Unterbewußtsein in Einklang bringen und vieles mehr.

Deshalb habe ich ein Video als Test und einen Link zu Michael Bauer, der sich  mit der Hypnose bestens auskennt, um uns das Thema näher zu bringen.

Hypnosespezialist Francois Roustang

 

http://vimeo.com/53532473

Test zur Hypnose für Raucher, die mit Rauchen aufhören möchten

 

http://www.youtube.com/watch?v=iylWOJ5IWq8&feature=related

Neue Makrobilder

Osho-Meditationen und

Osho-Meditations-Musik

Hier:


Feste und Veranstaltungen in Hessen.

 

http://www.veranstaltung-hessen.de/

 

Hier ein paar Ansichten von Andreas Popp zur Lage der Ökologie, Ökonomie und Politik unserer Welt. Ich finde seine Ansichten und Ideen sehr interessant, und er motiviert mich über etliches in unserem System nachzudenken, aufzuwachen und endlich Eigenverantwortung zu übernehmen.

NABU Bürstadt

 

http://www.nabu-buerstadt.de

NABU Lampertheim

 

http://www.nabu-

 

Naturschutzzentrum Bensheim

 

http://www.naturschutzzentrum

Fotolexikon 

 

http://www.digitalkamera.de

Nachrichten

Vogelstimmenquiz

 

http://www.nabu.de/voegel/

portrait/quiz.html