Shoppen mit meinem Sohn

Am Mittwoch war ich mit meinem Sohn in Worms shoppen. Sein bester Freund Tobias war auch mit dabei. Sie brauchten hauptsächlich Klamotten. Zuerst sind wir in den C&A. Da gabs für die beiden jeweils 2 T-shirts. Mehr gefiel ihnen nicht. Der Laden ist für Jungs in ihrem Alter doch nicht mehr so angesagt. Als sie so probierten, haben sie sich vor den Spiegel gestellt und ein bisschen gepost. Das kommt davon, wenn man zuviel Germany´s next top model guckt. Bruce wäre stolz auf die beiden gewesen. Danach gingen wir zum Newyorker, da haben die 2, tolle und vor allem coole Brillen(heißen auch Pornobrillen) entdeckt und Tim, mein Sohn hat eine geile Kappe gefunden, zuhause haben wir so viele, da könnten wir schon einen Laden damit aufmachen, aber die musste noch sein. Tobias ist eher der Huttyp, der hat einen tollen schwarzen Hut für sich entdeckt. Die beiden hatten ihren Spaß. Die standen vor dem Spiegel und fanden sich so was von cooooooool! Und machten dementsprechend ein paar Hip-Hop-Grimassen und Gesten und liefen so hin und her, als ob sie die Hosen voll hätten, so wie halt die Hiphopper laufen, fehlte nur noch die passende Hose und das Oberteil-diese hofften sie im H&M zu finden. Zuerst mussten wir uns aber mal stärken. Sie holten sich Pizza - was sonst - und wir machten uns gemütlich, so gemütlich, dass wir noch ein Diktat machten, das die beiden mit wenig Fehler hingekriegt haben. Wir haben mal im Hallenbad für eine Sachkundearbeit gelernt, und da hatte unser Sohn eine eins geschrieben. Seit dem lernen wir auch mal woanders, als nur zu Hause. Mal sehen wie die Arbeit ausfällt. Am Bahnhof haben wir die Kommaregeln noch gelernt-aber dazu später. Nach der kurzen Lerneinlage gings zum H&M. Da haben wir nach langem Suchen für jeden eine Jeans und eine graue Weste gefunden. Die Auswahl war aber auch nicht so riesig. Wir brauchten lange bis wir was passendes gefunden haben. Natürlich wollten sie alles gleich anbehalten uns alle beide sahen gleich aus, bis auf die Kopfbedeckung. Danach sind wir noch ins Eiscafe; die Sonne war da, aber es war doch ziemlich windig und frisch. Das Eis schmeckte noch nicht wirklich und vor allem wollten wir nach Hause. Wir hatten genug. Am Bahnhof angekommen, war der Zug gerade weggefahren, so mussten wir uns eine Stunde noch auf dem Bahnhof aufhalten: Zeit genug, um noch ein paar Kommaregeln zu lernen und Spaß zu haben. Die 2 haben sich köstlich amüsiert. Sie stellten sich auf eine Plattform haben gesungen(Billig Jeans), getanzt, Michael Jackson nachgemacht(mit seinem berühmten Griff),waren total ausgelassen. Es war sehr unterhaltsam und die Stunde ging schnell vorbei. Als sie so die Sachen anhatten, hatten sie doch ein bisschen Schiss, weil viele sie angestarrt haben-so richtig wohl haben sie sich doch nicht gefühlt, aber Hauptsache cool. Man merkt jetzt doch, dass die Pupertät naht. Die ganze Zeit waren Klamotten nicht so wichtig. Auch Mädchen werden jetzt langsam interessant und der Sexualkundeunterricht sowieso.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neue Makrobilder

Ihr findet mich auch in

Facebook:

 

   

Osho-Meditationen und

Osho-Meditations-Musik

Hier:


Feste und Veranstaltungen in Hessen.

 

http://www.veranstaltung-hessen.de/

 

Hier ein paar Ansichten von Andreas Popp zur Lage der Ökologie, Ökonomie und Politik unserer Welt. Ich finde seine Ansichten und Ideen sehr interessant, und er motiviert mich über etliches in unserem System nachzudenken, aufzuwachen und endlich Eigenverantwortung zu übernehmen.

NABU Bürstadt

 

http://www.nabu-buerstadt.de

NABU Lampertheim

 

http://www.nabu-

 

Naturschutzzentrum Bensheim

 

http://www.naturschutzzentrum

Fotolexikon 

 

http://www.digitalkamera.de

Nachrichten

Vogelstimmenquiz

 

http://www.nabu.de/voegel/

portrait/quiz.html