Angina

Unser Sohn kam vor gut einer Woche von der Schule und klagte über Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Kopf-und Bauchweh. Was sollten wir tun? Gleich zum Arzt rennen, das ist nicht unsere Art. In die Apotheke? Erst mal schauen, was wir noch an Arzneimittel da hatten. Dolodobendantabletten habe ich gefunden(waren Gott sei Dank nicht abgelaufen)- die Rettung-ich dachte erst mal an eine Erkältung. Da gab ich ihm  eine. Gegen die Kopfschmerzen tupfte ich ihm ein paar Tropfen Minzöl auf die Schläfen. In der Zwischenzeit, als er sich ein bisschen ausruhte, habe ich im Internet gegoogelt und nach natürlichen Hausmiiteln, die bei diesen Symptomen helfen sollen, Ausschau gehalten. Die sind mir noch am liebsten. Da hatte ich eine Auswahl an:

 - Salzwasser gurgeln

 - Zwiebelscheiben in Zucker legen und eine Weile ziehen lassen. Zwiebeln mag er, das wusste ich, also machte ich ihm ein paar. Das ganze Haus stank nach Zwiebeln, aber wenn es hilft. Ich legte ihm etliche in den Mund, er sollte sie lutschen, aber das schmeckte nicht. 

 - Thymiantee, konnte ich nicht zubereiten-ist nicht gerade sein Lieblingsgetränk.

 - Eis für den Hals. Gute Idee! Ich hatte noch Wassereis in der Tiefkühltruhe. Das hat ihm auch sehr geholfen. Die Kälte war gut gegen die Schmerzen und danach wurde es schön warm im Hals.

 - Hühnerbrühe hilft immer, aber auch nur wenn man schlucken kann.

Jetzt kam auch noch Fieber dazu, also ab in die Apotheke und Dolorminsaft holen, zuerst machte ich ihm aber ein paar feuchte Umschläge, die er  nicht mochte. Das war freitags. Am Sonntag ging doch gar nichts mehr. Er konnte nur schwer schlucken und es wurde einfach nicht besser, also musssten wir  zum Notarzt,  der stellte die Angina fest und verschrieb ihm ein Antibiotikum. In solchen Momenten ist man froh, dass es solche Medikamente gibt, aber in letzter Zeit hört man immer wieder, dass die Bakterien eine gewisse Resistenz bilden und zum Teil die Abs nicht mehr wirken.Sie werden aber auch vom Arzt zu schnell verschrieben, oder die Leute nehmen sie nicht richtig, oder man gönnt sich nicht die nötige Ruhe , aber wer kann das in unser heutigen Zeit schon. Auf jeden Fall achte ich jetzt noch mehr auf eine gesunde Ernährung(weniger Zucker, weniger Fett, weniger Fleisch und Wurst, weniger Fast-Food)Mehr basenüberschüssige und vollwertige Kost. Bewegung hat er genug und natürlich ausreichend trinken ist wichtig und genügend Schlaf.

In diesen Augenblicken wird einem bewusst, dass die Gesundheit das Wichtigste ist und dafür trägt man auch selbst mit die Verantwortung.

Der Geist und die Seele sollten aber auch gesund sein!

In diesem Sinne! Bleibt gesund, aber tut auch was dafür!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neue Makrobilder

Ihr findet mich auch in

Facebook:

 

   

Osho-Meditationen und

Osho-Meditations-Musik

Hier:


Feste und Veranstaltungen in Hessen.

 

http://www.veranstaltung-hessen.de/

 

Hier ein paar Ansichten von Andreas Popp zur Lage der Ökologie, Ökonomie und Politik unserer Welt. Ich finde seine Ansichten und Ideen sehr interessant, und er motiviert mich über etliches in unserem System nachzudenken, aufzuwachen und endlich Eigenverantwortung zu übernehmen.

NABU Bürstadt

 

http://www.nabu-buerstadt.de

NABU Lampertheim

 

http://www.nabu-

 

Naturschutzzentrum Bensheim

 

http://www.naturschutzzentrum

Fotolexikon 

 

http://www.digitalkamera.de

Nachrichten

Vogelstimmenquiz

 

http://www.nabu.de/voegel/

portrait/quiz.html